Woche 1

In der 28. Kalenderwoche fiel in diesem Jahr der Startschuss für die beiden letzten Bauabschnitte in der Konrad-Wolf-Straße.

Begonnen wurde jeweils mit dem stadtauswärtsführenden Gleis in den Abschnitten Simon-Bolivar-Straße – Strausberger Straße sowie Oberseestraße – Gärtnerstraße. Hier konnte nach bereits einer Woche ein bemerkenswerter Baufortschritt erzielt werden, der sicher auch durch den Einsatz der Arbeiter am Samstag zustande kam.

Baustart mit Asphaltfräse und Presslufthammer, wie im vergangenen Jahr

Baustart mit Asphaltfräse und Presslufthammer, wie im vergangenen Jahr

Während der Abbrucharbeiten am Dienstag im Bereich Simon-Bolivar-Straße

Während der Abbrucharbeiten am Dienstag im Bereich Simon-Bolivar-Straße

Noch währenddessen wurde Baumaterial angeliefert, u.a. die neuen Schienen.

Noch währenddessen wurde Baumaterial angeliefert, u.a. die neuen Schienen.

Am Donnerstag dann schon ein ganz anderes Bild: die Schwellen sind verlegt, die Schienen montiert und bis zum Samstag wurden diese bereits verschweißt, sodass diese in der zweiten Bauwoche bereits betoniert werden können.

Am Donnerstag dann schon ein ganz anderes Bild: die Schwellen sind verlegt, die Schienen montiert und bis zum Samstag wurden diese bereits verschweißt, sodass diese in der zweiten Bauwoche bereits betoniert werden können.

Schiene auf dem Weg zu ihrem neuen Bestimmungsort.

Schiene auf dem Weg zu ihrem neuen Bestimmungsort im Bereich Reichenberger Straße.

Vergleichbar der Baufortschritt im Abschnitt Oberseestraße - Gärtnerstraße. Auch hier lagen wird in der zweiten Woche der Betonmischer anrücken. Ebenfalls schon zu erkennen: die neue Gleislage für die Kaphaltestelle Oberseestraße (stadtauswärts).

Vergleichbar der Baufortschritt im Abschnitt Oberseestraße – Gärtnerstraße. Auch hier lagen wird in der zweiten Woche der Betonmischer anrücken. Ebenfalls schon zu erkennen: die neue Gleislage für die Kaphaltestelle Oberseestraße (stadtauswärts).

Hier wird in Zukunft die Kaphaltestelle das Ein- und Aussteigen erleichtern.

Hier wird in Zukunft die Kaphaltestelle das Ein- und Aussteigen erleichtern.

Ebenfalls begonnen wurde der Ausbau der Einfahrweiche in die Wendeschleife Degnerstraße. Diese konnte bei den Bauarbeiten im vergangenen Jahr infolge des sog. Schienenkartells noch nicht erneuert werden.

Ebenfalls begonnen wurde der Ausbau der Einfahrweiche in die Wendeschleife Degnerstraße. Diese konnte bei den Bauarbeiten im vergangenen Jahr infolge des sog. Schienenkartells noch nicht erneuert werden.

Bis zum Woche war die alte Weiche komplett entfernt und der Untergrund für den Einbau des neuen Abzweigs vorbereitet.

Bis zum Woche war die alte Weiche komplett entfernt und der Untergrund für den Einbau des neuen Abzweigs vorbereitet.

Die Ausfahrweiche wird erst erneuert, wenn der Verkehr auf die linke Seite der Konrad-Wolf-Straße verlegt wurde.

Die Ausfahrweiche wird erst erneuert, wenn der Verkehr auf die linke Seite der Konrad-Wolf-Straße verlegt wurde.

Zum Abschluss des heutigen Post noch etwas erfreuliches: die Berliner Verkehrsbetriebe haben in diesem Jahr ein Wartehalle für die Nutzer des Ersatzverkehrs im Hohenschönhauser Weg bereit gestellt. Somit kann man nun im Trockenen auf den Bus warten.

Zum Abschluss des heutigen Post noch etwas erfreuliches: die Berliner Verkehrsbetriebe haben in diesem Jahr eine Wartehalle für die Nutzer des Ersatzverkehrs im Hohenschönhauser Weg bereitgestellt. Somit kann man nun im Trockenen auf den Bus warten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: