Woche 1

Die erste Arbeitswoche in der Konrad-Wolf-Straße ist rum, Zeit zusammenzufassen was alles geschafft wurde.

Wie im letzten Post erwähnt, begannen die Bauarbeiten am Montag mit einer Fräsmaschine. Diese und eine weitere etwas größere sollten sich auch an den folgenden Tagen durch die Straße fräsen. Es ging also erst dem Asphalt an den Kragen, später folgte dann auch der Beton in dem die Gleise bisher lagen.

Die größere der beiden Fräsmaschinen im Einsatz

Die größere der beiden Fräsmaschinen im Einsatz

Der Presslufthammer hilft die Schienen letztlich freizulegen

Der Presslufthammer hilft die Schienen letztlich freizulegen

In mehreren Abschnitten wurden dann die freigelegten Schienen getrennt und fein säuberlich am Straßenrand gestapelt. Hier wird anscheinend sehr viel Wert auf Mülltrennung gelegt und schon vor Ort alle verschiedenen Baustoffe von einander getrennt.

Freigelegte Schienen

Die letztlich freigelegten Schienen

Mülltrennung à la STRABAG

Mülltrennung à la STRABAG – alte Schienen sind zur Wiederverwertung bereit

Die Haltestellen blieben bis jetzt unberührt. Allein die dynamischen Fahrzielanzeigen (DAISY) wurden samt Fundament entfernt. Diese werden beim Neubau der Haltestellen andere Standorte erhalten. Die teure Technik wird also während der Bauarbeiten an einem sicheren Ort verwahrt.

Zum Schluss noch ein Blick auf die provisorische Endstelle an der Haltestelle Oberseestraße. Hier wurde nach der Inbetriebnahme noch eine zusätzliche Absperrung aufgebaut, die verhindert, dass umsteigende Fahrgäste in den Autoverkehr geraten.

Provisorische Endstelle mit Sicherheitsupdate

Provisorische Endstelle mit Sicherheitsupdate

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: